Nasskaltes Herbstwetter draußen, Kulturerbe drinnen – besuchen Sie die Museen der Provinz

Der Herbst ist eine wirklich ausgezeichnete Zeit, um Kultur in all ihren Formen zu erleben und vielleicht die Gelegenheit zu nutzen, etwas Neues zu lernen. Västerbotten hat viele Museen zu bieten – für jedes Alter und Interesse Wir haben einige der Perlen aufgelistet, über den Verwaltungsbezirk hinweg verteilt. Nehmen Sie sich Zeit und Sie haben die Qual der Wahl. Vielleicht wird daraus mehr als ein Museumsbesuch?

Guitars - The Museum

Im Guitars - The Museum in Umeå zeigen die Brüder Åhden ihr Lebenswerk und brennendes Interesse. Es enthält eine große Sammlung an Gitarren, Musikinstrumenten und Zubehör aus den frühen 50er Jahren bis heute. Jedes Stück ist in seiner Art einzigartig und hat eine ganz eigene Geschichte. In dem Museum gibt es über 400 Gitarren, die Weltstars wie Elvis Presley und ZZ Top gehört haben und von ihnen gespielt wurden. Im Laufe der Jahre wurden sowohl klassische amerikanische Autos als auch kostbare Gitarren eingetauscht und verkauft, damit die spektakulärsten Gitarren ihren Platz in der Sammlung einnehmen konnten. Nehmen Sie an einer Führung durch die Ausstellung teil und lauschen Sie den fantastischen Geschichten zu den Instrumenten, oder bummeln Sie auf eigene Faust und erforschen Sie all die faszinierenden Details. Das Guitars ist von Montag–Samstag geöffnet und im selben Gebäude gibt es eine gemütliche Kneipe mit ausgezeichnetem Essen, einer guten Auswahl an Getränken und Livemusik.

 

Nordanå in Skellefteå
Ein Gelände, wo Kultur und Natur aufeinandertreffen. Hier liegt das Skellefteå Museum, ein kulturgeschichtliches Museum, in dem Vor- und Frühgeschichte, Gegenwart und Zukunft gezeigt werden. Hier wird Wissen über das Leben und Lebenswelten in Västerbotten gesammelt, bewahrt und vermittelt. In einem anderen Teil von Nordanå finden Sie das Museum Anna Nordlander, MAN, das nach der Künstlerin Anna Nordlander benannt wurde. Es ist ein Künstlermuseum und ein Treffpunkt, an dem die Kunst als Ausgangspunkt genutzt wird, um Normen, Geschlecht und Identität in Frage zu stellen. Das MAN hält nicht nur Ausstellungen ab sondern tritt auch im öffentlichen Raum auf. Das Gelände umfasst auch die Kunsthalle Skellefteå.

 

Hier werden Fragestellungen über die örtlichen, nationalen und internationalen Bühnen der Kunst vertieft und das Angebot an Ausstellungen, Vorträgen und Workshops wechselt ständig. Etwas, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten, ist die Meijersamlingen im Nordanå, eine Sammlung von Werken ab den 50er  Jahren bis heute. Die Sammlung wurde von dem Skellefteåer Künstler Sture Meijer (geboren 1931) gestiftet. Neben Kunsthallen und Museen finden Sie auf dem Gelände auch ein Café, Restaurant, Spielplatz, einen historischen Krämerladen und ein Theater. Es ist ein Ausflugsziel, an dem leicht Raum und Zeit vergisst.

 

Bildmuseet
Das Bildmuseet in Umeå wird als eines der besten der Welt gefeiert und laut „The Telegraph“ ist es eines von 42 Museen auf der Welt, die Sie in Ihrem Leben besuchen sollten. Das Museum liegt auf dem berühmten Kunstcampus der Stadt und es produziert und zeigt zeitgenössische internationale Kunst. Ausstellungen von Architektur, Design und Fotografie nehmen in den hellen Räumen des Museums mit Blick über den Fluss Umeälven Platz. Schon das Gebäude an sich ist ein Kunstwerk – es ist in sibirisches Lärchenholz gekleidet, das allmählich zu hellgrau verbleicht. Der Kern der Ausstellungen sind existentielle, politische und philosophische Fragen. Der Eintritt ist frei und als Besucher haben Sie ein breites Programm durchzusehen. Unter anderem gibt es Führungen, Vorträge, Film, Künstlergespräche und eine offene Bildwerkstatt für Ihr eigenes schöpferisches Schaffen. Es ist ganz klar ein Ort zum Nachdenken, für Diskussion und Kreativität.

Västerbottens Museum
Das Museum liegt auf dem Gelände Gammlia in Umeå und zeigt viele Ausstellungen und Aufführungen. Als Besucher können Sie stets Ausstellungen über Textilien, samische Kultur, die Geschichte der Stadt Umeå, Denkmalpflege, eine Skiausstellung von der Steinzeit bis zu Stenmark sehen und die Gebäude und samischen Siedlungen auf dem Gelände des Freilichtmuseums besuchen. Wechselausstellungen werden in regelmäßigen Abständen ausgetauscht und im Herbst werden „Wir sind Römer“ treffen Sie die Menschen hinter dem Mythos, „We have a dream“ über Mut, Mitgefühl und Menschenrechte sowie „Aus der Entfernung“ neun Meisterwerke des Fotografen Sune Jonsson gezeigt. Für die Kinder gibt es eine Kreativwerkstatt und in der Weihnachtszeit wird ein großer Weihnachtsmarkt veranstaltet. Hier kann die ganze Familie mehr über das Kulturerbe von Västerbotten erfahren. Das Museum ist für die Kulturgeschichte der gesamten Provinz zuständig und über das regionale Kontaktnetz „Alla tiders samarbete“ (auf deutsch: „beste Zusammenarbeit“) unterstützt Västerbottens Museum verschiedene kommunale Bibliotheken und andere örtliche Akteure in ihrer Arbeit, die Geschichte der Region zu erzählen.

 

Frauengeschichtliches Museum
Ein ganz einzigartiges Museum, und das erste Schwedens, in dem Fragen zu Geschlecht und Macht, Identität und Geschichte wirklich diskutiert werden. Hier wird die männliche Norm in Museen und in der Geschichtsschreibung sichtbar gemacht und herausgefordert. Das Museum verweist auf Instrumente, um die Strukturen zu verstehen, die die Voraussetzungen und Möglichkeiten im Leben von Frauen einschränken. Als Besucher erhalten Sie neue Sichtweisen, werden zum Lachen, zur Debatte und zum Handeln für Veränderung animiert. Die Ausstellungen und Aufführungen sind verschieden, haben jedoch einen klaren Bezug zu Geschlecht und Macht, Identität und Geschichte.  Ein Besuch, der eindeutig zu neuen Gedanken anregen wird!

 

Das Forstmuseum in Lycksele
Auf einer Halbinsel im Fluss Umeälven, auf dem Gelände des Freilichtmuseums Gammplatsen in Lycksele liegt das Forstmuseum – ein forstgeschichtliches Museum, das unter anderem die Entwicklung der Technik von der Axt bis zum Holzvollernter zeigt. Dazu gibt es eine große Sammlung an Gegenständen, Filmen, Fotografien, eine Insektensammlung und eine große, einzigartige Sammlung samischer Exponate. Über kürzere Zeiträume werden auch Wechselausstellungen gezeigt.

Das Forstmuseum hat etwas für jedes Alter: die Kinder können anhand von Spiel und Entdeckerlust lernen, und wenn Sie alt genug sind, können Sie ausprobieren, selbst einen Hydraulikkran zu steuern, eine Waldarbeiterhütte zu zimmern oder etwas über Tiere, Natur und Kultur zu erfahren. Historische Hausfundamente und Kotenstandorte zeigen Spuren des Ursprungs von Lycksele, ringsum gibt es zudem den kulturbotanischen Garten Lapplands, ein Naturschutzgebiet und eine ehemalige Siedlung von Samen zu erleben.

 

 

 

Ähnliche Artikel